Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.        Personalvermittlung

 swissjobmatching gmbh übernimmt für Sie die Neubesetzung einer offenen Stelle mit einem geeigneten Mitarbeitenden.

1.1.     Honorar auf Erfolgsbasis

Bei erfolgreicher Vermittlung werden nachfolgende Honorare in Rechnung gestellt, alle swissjobmatching gmbh – Leistungen inbegriffen:

CHF 4’000 bis Bruttojahresgehalt von    CHF 55‘000

CHF 6’000 bis Bruttojahresgehalt von    CHF 70‘000

CHF 7’500 bis  Bruttojahresgehalt von   CHF 90‘000

CHF 9‘500 ab  Bruttojahresgehalt von    CHF 90‘000

15% ab einem Bruttojahresgehalt von   CHF 120‘000

Als Bruttogehalt gilt das AHV-pflichtige Jahresgehalt inklusive 13. Monatsgehalt, Gratifikationen, Provisionen und andere Lohnbestandteile.

Bei Teilzeitstellen wird das prozentuale Teilzeiteinkommen auf ein Monatsgehalt bei Vollzeitbeschäftigung umgerechnet.

1.2.     Honorar auf Mandatsbasis

swissjobmatching gmbh erhält von Ihnen einen exklusiven Auftrag gezielt nach geeigneten Kandidaten für eine zu besetzende Position zu suchen. In diesem Falle werden für die Arbeiten von swissjobmatching gmbh eine fixe Anzahlung von CHF 3‘500 (exkl. MwSt.) in Rechnung gestellt. Beim Abschluss eines Vertrages wird diese Anzahlung an das Honorar von Pt. 1.1. angerechnet. Wird das Mandat seitens des Auftraggebers vorzeitig abgebrochen und/oder wird innerhalb der vereinbarten Mandatsdauer eine Anstellung eines nicht durch swissjobmatching gmbh vorgeschlagenen Bewerbers durch den Kunden selbst oder durch Dritte getätigt, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Anzahlung.

Zusätzlich laufend verrechnet werden die mit der Auftragserfüllung entstehenden Aufwendungen wie Kosten für Inserate direkt in Rechnung gestellt.

1.3.     Garantieleistungen

Wir gewähren Ihnen auf dem verrechneten Honorar eine Garantie. Wird das Arbeitsverhältnis während den folgenden Monaten seitens des Kunden aus zwingenden Gründen aufgelöst, oder kündigt der Kandidat während dieser Zeit das Arbeitsverhältnis, vergüten wir das verrechnetet Honorar zu 50% zurück:

Bis Bruttojahresgehalt von 55‘000 während   1 Monat

Bis Bruttojahresgehalt von 90‘000 während   2 Monat

Ab Bruttojahresgehalt von 90‘000 während    3 Monat

2.        Generelles

2.1.     Wirksamkeit

Die oben beschriebenen Konditionen treten bei mündlicher oder schriftlicher Auftragserteilung des Kunden in Kraft.

2.2.     Schutzbestimmungen

Personaldossiers die Ihnen durch swissjobmatching gmbh zugestellt werden, bleiben in unserem Eigentum (ausser den Unterlagen des von Ihnen angestellten Bewerbers). Bewerbungsdossiers sind vertraulich zu behandeln. Bei Nichtgebrauch sind die Dossiers an uns zu retournieren. Die Personaldossiers dürfen nicht direkt verwendet oder an Dritte weitergegeben werden.

Wird mit einem durch swissjobmatching gmbh vorgestellten Kandidaten aufgrund seines Personaldossiers bzw. seiner Präsentation am Event vor Ablauf von 3 Monaten nach Erhalt der Unterlagen bzw. Präsentation, direkt durch Sie oder durch angegliederte Gesellschaften ein Arbeitsvertrag abgeschlossen oder er wird als freier Mitarbeiter beschäftigt, hat swissjobmatching gmbh Anspruch auf die unter 1.1. erwähnten Honorarsätze.

2.3.     Haftung

Unsere Personalrekrutierungs-Dienstleistungen ersetzen in keinem Fall ihre eingehende Prüfung des Kandidaten. Bei Unterzeichnung des Arbeitsvertrages mit einem von uns vorgeschlagenen Bewerber übernehmen Sie die volle Verantwortung für Ihre Wahl.

swissjobmatching gmbh hat keinerlei vertragliche Bindung zum Kandidaten und bezieht von ihm weder eine Entschädigung noch sonstige Vergütungen.

2.4.     Zahlungsbedingungen

Die Rechnungsstellung erfolgt bei Arbeitsvertragsunterzeichnung zwischen Ihnen und unserem Kandidaten und ist innert 10 Tagen rein netto zahlbar.

Damit Sie als steuerpflichtiger Empfänger die Vorsteuern reibungslos erfassen können, werden wir den Mehrwertsteuerbetrag in unseren Fakturen offen ausweisen.

2.5.     Gerichtsstand

Für Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältinis gilt als Gerichtsstand der Geschäftssitz der swissjobmatching gmbh

3.    Temporäre Arbeit

Das Vertragsverhältnis untersteht grundsätzlich den Bestimmungen des Arbeitsvermittlungsgesetzes (AVG). Die für das Erteilen der Betriebsbewilligung für swissjobmatching gmbh in den verschiedenen Kantonen zuständige Behörde ist das jeweilige Kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit. Die zuständige eidgenössische Behörde ist das SECO (Staatssekretariat für Wirtschaft), Direktion für Arbeit, Effingerstrasse 31, Bern

3.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden einen integrierenden Bestandteil des Verleihvertrages. Sie treten mit jedem Vertragsabschluss automatisch in Kraft. Die Einsatzfirma anerkennt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als verbindlich. Ist sie damit nicht einverstanden, so hat sie uns sofort davon Mitteilung zu machen; in diesem Fall wird unser Mitarbeiter zurückgerufen und der Vertrag annulliert.

3.2.  Unser temporäres Personal ist sorgfältig ausgesucht und darf ausschliesslich für die vereinbarte Tätigkeit eingesetzt werden. Der Kunde verpflichtet sich, für die Arbeitssicherheit besorgt zu sein und die Bestimmungen des Arbeitsgesetzes einzuhalten. Untersteht die Kundenfirma einem allgemeinverbindlichen Arbeitsvertrag, so müssen wir bei Auftragserteilung darüber informiert werden. Die gesamtarbeitsvertraglichen Arbeitszeitregelungen kommen auch für unser Temporärpersonal zur Anwendung.

3.3.    Der Temporärmitarbeiter ist verpflichtet, die internen Vorschriften des Kundenbetriebes zu respektieren. Er hat sich vertraglich verpflichtet, über alles, was ihm im Verlaufe seines Einsatzes beim Kunden zur Kenntnis gelangt, strengstes Stillschweigen zu bewahren. Der Temporärmitarbeiter unterliegt den Weisungen des Kunden, er untersteht seiner Aufsicht und Verantwortung. Wir lehnen grundsätzlich jegliche Haftung ab für Schäden, die durch einen Temporärmitarbeiter verursacht werden. Es gelten die Bestimmungen des OR, namentlich OR 55, 100 und 101.

3.4.    Der Temporärmitarbeiter soll die im Kundenbetrieb gültigen Arbeitszeiten einhalten. Als Überzeit gelten diejenigen Stunden, die über die betriebsübliche Arbeitszeit hinausgehen; sie werden gemäss dem Reglement der Kundenfirma entschädigt und müssen auf dem Arbeitsrapport separat aufgeführt und mit dem entsprechenden prozentualen Zuschlag erwähnt werden. Für die Einhaltung der Vorschriften des Arbeitsgesetzes ist der Kunde verantwortlich.

3.5. Der Kunde hat sich zu Beginn des Einsatzes zu überzeugen, dass der Temporärmitarbeiter den Anforderungen entspricht. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir unverzüglich informiert werden. Die ersten vier Stunden eines solchen Einsatzes werden dem Kunden nicht verrechnet. Sofern möglich, werden wir sofort Ersatz anbieten.

3.6. Wir entlöhnen unsere Temporärmitarbeiter auf Grund des wöchentlichen Arbeitsrapportes, der vom Kunden unterzeichnet sein muss. Auf gar keinen Fall ist der Temporärmitarbeiter befugt, vom Kunden Zahlungen entgegenzunehmen. Irgendwelche direkte Abmachungen mit unserem Mitarbeiter sind unzulässig und für uns nicht verbindlich.

3.7.    Reklamationen betreffend die fakturierten Stunden müssen innert zehn Tagen nach Rechnungsstellung erfolgen. Die Rechnungen sind netto innert 10 Tagen zu bezahlen. Im Inkassofall gilt ein Verzugszins von 10% als vereinbart.

3.8.   Der Kunde kann einen Temporärmitarbeiter nach Einsatzende in ein direktes Anstellungsverhältnis übernehmen. Grundsätzlich ist eine Übernahme kostenlos. Unter folgenden Bedingungen schuldet uns der Kunde aber eine Entschädigung:?1. falls der Einsatz weniger als drei Monate gedauert hat und ?2. falls die Anstellung weniger als drei Monate nach Einsatzende stattfindet.

Download AGB’s